Scan Haus Cup Marlow 27.-28 April 2019

Zwei Tage – Zwei Siege !

Beim Scan Haus Cup in Marlow waren wir in den letzten Jahren schon mehrfach erfolgreich. In diesem Jahr reisten Micha, Micha, Jörg und Torsten teilweise mit Partner an die Ostsee, um ein bisschen Meeresluft zu schnuppern und nebenbei Rennen zu fahren.

Beim schweren Bergkriterium am Samstag drückte Micha Kopf immer wieder aufs Tempo. Irgendwann konnte niemand mehr seine Geschwindigkeit am Berg mitgehen und er fuhr solo seinem nächsten Sieg entgegen ! Im bergauf Spurt des Feldes kam Matthias Sterly vor Carsten Arndt auf die nächsten Plätze. Von uns wurde Micha Schaefer 8. und Torsten Kunath 10.

Am Sonntag war das Fahrerfeld größer und es war etwas Windkante. In den ersten Runden hielten wir uns daher auf den windanfälligen Stücken bewusst vorn auf um bei der vermuteten Feldteilung vorn dabei zu sein. So richtig riss es aber nicht. Als noch anderthalb Runden zu fahren waren wurde wieder von uns am Rückenwindstück angetreten und drei Fahrer lösten sich vom Feld, dabei Denny Schewe von OSC Potsdam und unser Torsten. Damit   waren die Teams Ur-Krostizer und Von Hacht gefragt, zu fahren, was sie aber nicht konsequent machten oder konnten. Am Ende kamen die Spitzenreiter mit einer knappen Minute Vorsprung zum Zielberg. Torsten hatte auf dieser Zielanfahrt schon mehrfach gewonnen und schaffte auch diesmal einen klaren Sieg vor einem stark fahrendem Denny Schewe und Sönke Thiel aus Norderstedt. Micha Kopf gewann später den Spurt des Feldes um den vierten Platz und sicherte sich damit die Gesamtwertung der zwei Tage beim Scan Haus Cup.

Die Reise an die Ostsee war wieder schön und erfolgreich.