Drei Tage ohne Panne – leider nicht für uns !

Mitte Juni fand in Nordhessen die Rundfahrt Drei Tage ohne Panne statt. Am Start für das Jenatec-Lawi-Masters -Team standen Amelie Kolweyh, Micha Kopf, Basti Heinrichs und Jörg Pacher. Am Freitag Abend wurde die 1. Etappe ausgefahren, ein 10 Km langes Bergrennen. Im Rennen der Frauen belegte Amelie den 7. Platz. Jörg konnte im Rennen der Masters 3 ebenfalls in die Top10 fahren und belegte den 8. Platz im Tagesklassement. Bei den Senioren 2 konnten Basti und Micha mit den Plätzen 1. und 2. einen Doppelsieg einfahren. Die 2. Etappe beinhaltete ein Rundstreckenrennen über 45 Km. Amelie setzte gesundheitsbedingt aus. Jörg gelang der Sprung in die Spitzengruppe und er fuhr auf einen 6. Platz. Micha und Basti attackierten vom Start weg und ihnen gelang mit dem späteren Sieger Axel Hauschke die Überrundung des gesamten Feldes. Im Zielsprint mussten sie sich Hauschke geschlagen geben und komplettierten das Podium auf den Plätzen 2. und 3. Auf der technisch anspruchsvollen letzten Etappe konnte Amelie sich bei regnerischem Wetter in der Spitzengruppe im Frauenrennen festsetzen. Sie erkämpfte sich einen starken 4. Platz.

Bei den Senioren 3 kam es zur Sprintentscheidung einer größeren Gruppe. Jörg fuhr erneut auf den 6. Platz und belegte diesen auch in der Gesamtwertung. Bei Micha und Basti lief anfangs alles nach Plan. Beiden gelang der Sprung in die vier Mann starke Spitzengruppe. Nach diversen Attacken konnte sich Micha solo absetzen und sah schon wie der sichere Sieger der Etappe und Rundfahrt aus. Leider wurde Micha in der letzten Runde von zwei sich warmfahrenden Amateuren „abgeschossen“ und stürzte schwer. So geriet der Rennausgang zur Nebensache. Basti wurde Etappenzweiter und belegte diesen Rang auch in der Endabrechnung der Gesamtwertung.