UCI WM Time Trial Poznan – Amelie ist wieder Weltmeisterin!

Ende August fuhren Amelie, Micha Jörg und Torsten ins benachbarte Polen zur dortigen UCI Weltmeisterschaft im Zeitfahren. Die Streckenbesichtigung ergab eine sehr unebene, grobe und kurvige Strecke mit vielen Löchern in ländlicher Gegend. Eigentlich einer WM nicht würdig, aber für alle gleich. Hohe Geschwindigkeiten waren auf diesen Straßen nicht zu fahren. Micha Kopf war seit seinem schwerem Sturz Mitte Juni mit Schulterverletzung und Schlüsselbeinbruch noch keine Rennen gefahren, schaffte unter diesen Bedingungen mit dem viertem Platz in der M40 jedoch ein super Resultat. Am Ende fehlten nur 10 Sekunden zu Bronze.  Jörg hatte ein ähnliches Handicap mit seinem Schlüsselbeinbruch im Rennen in Grimma Ende Juni. Auf den schlechten Straßen spielte seine Schulter noch nicht richtig mit. Er kam in der M50 auf den 27. Platz. Torsten war ohne solche Schwierigkeiten in der Vorbereitung, aber mit etwas unterdurchschnittlichem Material am Start und kam auf einen guten 8.Platz in der M55.

Die Hammer Leistung schaffte wieder mal Amelie. In ihrer Schokoladendisziplin gewann sie wie im Vorjahr das begehrte WM Trikot und strahlte nach dem Rennen über das ganze Gesicht ! Das war der Lohn für viele Stunden fleißiges Training. Amelie fährt übers Jahr mehr Trainingskilometer als jeder andere Fahrer in unserem Team!

Die Siegerehrung fand im großen Messegelände von Poznan statt und wurde von den polnischen Organisatoren recht professionell zelebriert. Am Abend trafen wir uns zum Essen und Feiern noch mit anderen Zeitfahrverrückten aus unseren Landen, wie  Adelheit Schütz, die auch den Titel in ihrer AK holte.

Wir sind sehr stolz auf unsere Weltmeisterin und freuen uns für Sie, dass Sie ein weiteres Jahr in WM Farben unterwegs sein darf. Jorg und Torsten stellten ihre gute ZF- Form nachfolgend im September bei den Zeitfahren Contre de la Montre in Bayreuth und beim King of the Lake am Attersee unter Beweis, bei denen Sie jeweils nur wenige Sekunden getrennt auf vordere Ränge kamen.