Team

Das JENATEC-MASTERS-TEAM wurde 2012 als Rennsportgemeinschaft gegründet. Im ersten Jahr wurden bei nationalen und internationalen Lizenzrennen bereits 16 Siege und über 100 Platzierungen erreicht. Im Jahr 2013 stehen 25 Siege und über 120 Platzierungen in den Listen bei Rad-Net. Im Jahr 2014, dem dritten Jahr des Bestehens, erreichten unsere Fahrer 16 Siege bei Lizenzrennen und drei bei Jedermannrennen. Dazu stehen 116 top-10-Platzierungen bei Rad-Net zu Buche. Im Jahr 2015 gab es 11 Siege bei Lizenzrennen und 97 Top 10 Platzierungen. Dazu 6 Siege bei Jedermannrennen. Eine Silbermedaille bei der UCI WM Strasse in Aalborg und ein dritter Platz bei der DM Strasse in Hamburg wurden gewonnen.

Im Jahr 2016 erreichten wir 15 Siege bei Lizenzrennen und 94 Top 10 Platzierungen. Unser Christian Weinhold gewann die DM Strasse in Görlitz und damit unser erstes Meistertrikot. Torsten Kunath gewann Bronze bei der DM Berg. Bei der MCC in St. Johann(AUT)- der inoffiziellen Senioren WM- erreichte Micha Kopf Silber und Maik Beer sowie Micha Schaefer jeweils den dritten Platz in ihrer Klasse.Im nachfolgendem Jahr 2017 schafften wir es, mit Michael Schaefer wieder ein Meistertrikot in Görlitz zu holen. Zudem nahmen vier Fahrer bei der UCI WM in Albi teil und Micha Kopf holte Bronze im Straßenrennen.

2018 war sicher das erfolgreichste Jahr unserer Renngemeinschaft in Bezug auf hochwertige Ergebnisse. Mit Micha Kopfs Sieg bei der DM in Görlitz holten wir das dritte Meistertrikot in Folge. Dazu gewann Michael Schaefer nach dem UCI Grandfondo in Luxenburg auch noch die DM Berg. Bei der UCI WM in Varese waren wir mit 6 Sportlern am Start und holten zweimal Bronze, Micha Kopf im Zeitfahren und Micha Schaefer im Straßenrennen. Als Krönung gewann unsere Amelie Kolweyh das Regenbogen-WM Trikot im Zeitfahren.

Im Jahr 2019 gewann Micha Kopf mit Unterstützung des ganzen Teams die traditionelle Spreewald Masters Rundfahrt. Bei Landesmeisterschaften auf der Straße holten wir 6 Titel in allen unseren Bundesländern. Michael Schäfer glänzte bei der DM Berg nochmals mit Platz 3 und wurde zudem auch Dritter bei der Masters WMCF in St. Johann beim Straßenrennen. Wir waren mit vier Sportlern zur UCI Masters WM im Zeitfahren in Polen. Amelie schaffte es tatsächlich wieder Weltmeisterin zu werden ! Micha Kopf mit Platz 4, Torsten Kunath mit Platz 8 erreichten gute Ergebnisse- Jörg Pacher kam nach überstandener Verletzung auf Platz 22.  Erstmals nahmen wir zum Saisonende am bedeutensten Zeitfahren in Europa – dem King of the Lake in Östereich teil ( 3000 Starter). Hier erreichten Jörg Pacher und Torsten Kunath Platz 7 und 8 in ihrer AK. In der jüngeren Altersklasse kam Sebastian Heinrichs auf einen sehr guten 9.Rang.

Die Masters-Rennsportgemeinschaft fährt 2020  weiter unter dem Namen JENATEC-LAWI-MASTERS-TEAM mit 11 Fahrern und einer Fahrerin aus Thüringen, Sachsen, Niedersachsen und Berlin.  Als Sportlicher Leiter fungiert Falk Schlosser aus Chemnitz
Zur Seite der Rennsportgemeinschaft “Jenate-Lawi-Masters-Team” in Rad-Net.

Für  das Management der Sponsoren ist Thomas Ertl, Inhaber von Baufonds Services Gmbh Jena, verantwortlich.